Studienseminar Cuxhaven

www.studienseminar-cuxhaven.de
Informationen und Hinweise zur
2. Phase der Lehrerausbildung




Ausbildung

Im Studienseminar Cuxhaven können Sie für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen und an Realschulen ausgebildet werden.

Voraussetzung ist der Abschluss eines entsprechenden Studiengangs.

Die Ausbildung dauert 18 Monate. Während dieser Zeit unterrichten Sie an einer Ausbildungsschule in der Stadt oder im Landkreis Cuxhaven und nehmen an Seminarveranstaltungen teil.

Sie möchten sich genauer über die Organisation und die rechtlichen Grundlagen Ihrer Ausbildung informieren? Dann sind vielleicht die folgenden Dokumente für Sie interessant:

  Downloadbereich dieser Website
Prüfungsordnung APVO Lehr ( Kultusministerium 2010)
Informationen für Quereinsteiger (Kultusministerium, neu 2007)

Aktuelle Informationen, Unterlagen und Hinweise zur Einstellung in den Vorbereitungsdienst finden Sie auf der Internetpräsenz des Kultusminiteriums Niedersachsen im Bereich "Ausbildung für Lehrämter".

Ausbildungsbeginn

Ihre Ausbildung können Sie jeweils zum 01.02. und zum 01.08. eines Jahres beginnen. Bewerbungen richten Sie bitte an das Niedersächsische Kultusministerium.

Ausbildungsschule

Die Zuordnung zu einer Ausbildungsschule nimmt grundsätzlich das Seminar für Sie vor. Persönliche Wünsche und Vorschläge können dabei im Rahmen der organisatorischen Möglichkeiten berücksichtigt werden.

Ausbildungsunterricht

Ihr durchschnittlich 12 Wochenstunden umfassender Ausbildungsunterricht gliedert sich in eigenverantwortlichen und betreuten Unterricht. Davon können insgesamt 40 Wochenstunden in einer Schule einer anderen Schulform durchgeführt werden.

Seminarveranstaltungen

An Montagen und Donnerstagen nehmen Sie abwechselnd an Ihren Fach- und Pädagogikseminarveranstaltungen teil.

Beratungsbesuche

Im Laufe Ihrer Ausbildung werden Sie von Ihren Seminarleitern mehrmals im Unterricht besucht. Nach den Unterrichtsbesuchen findet jeweils ein Beratungsgespräch statt.

Gesprächüber den Ausbildungsstand

Etwa nach der Hälfte des Vorbereitungsdienstes führen Ihre Ausbildenden mit Ihnen ein gemeinsames Gespräch über Ihren Ausbildungsstand. Dabei haben Sie Gelegenheit, Ihre eigene Einschätzung darzustellen, und Sie erhalten eine Rückmeldung über den Eindruck, den Ihre Ausbilder gewonnen haben. Ziel ist dann, sich gemeinsam über die Weiterarbeit zu verständigen.

Schriftliche Arbeit

Im Rahmen der Ausbildung verfassen Sie eine praxisorientierte schriftliche Arbeit, für die Sie selber ein Thema vorschlagen können. Wichtig ist dabei, die konkrete Arbeit theoretisch zu fundieren und beide Bereiche - Theorie und Praxis - eng miteinander zu verknüpfen. Für den betroffenen Einstellungstermin führen wir frühzeitig eine Informationsveranstaltung durch.

Ausbildungsnote

Von jedem Ihrer Seminarleiter und Ihrem Schulleiter erhalten Sie nach vierzehn Monaten eine Beurteilung, die Ihnen in einem Gespräch ausführlich erläutert wird. Alle Einzelnoten und das Ergebnis der schriftlichen Arbeit werden zu einer Ausbildungsnote zusammengezogen. Dabei zählt das Ergebnis der schriftlichen Arbeit doppelt.

Staatsprüfung

An Ihrem Prüfungstag zeigen Sie zwei Unterrichtsstunden. Außerdem findet eine insgesamt einstündige mündliche Prüfung statt. Ihre Gesamtnote setzt sich zu gleichen Teilen aus der Ausbildungsnote und der Prüfungsnote (Prüfungsunterricht I, Prüfungsunterricht II und mündliche Prüfung) zusammen. In einer rechtzeitig stattfindenden Informationsveranstaltung können die Betroffenen alle prüfungsrelevanten Fragen stellen.

Stellenbewerbungen

Informationen zur Einstellung in den Schuldienst finden Sie auf der Internetpräsenz des Kultusministeriums Niedersachsen im Bereich "Einstellung von Lehrkräften". Die Online-Bewerbung erfolgt unter www.eis-online.niedersachsen.de.

 

Impressum