Studienseminar Cuxhaven

www.studienseminar-cuxhaven.de
Informationen und Hinweise zur
2. Phase der Lehrerausbildung




Zusatzqualifikation

Durchgängige Sprachbildung als Querschnittsbildung und praktische Erfahrung in der Arbeit mit Migrantinnen und Migranten

Teilnehmerkreis: Das Angebot richtet sich an LiVs aller Unterrichtsfächer und Schulstufen.

Zeitlicher Umfang: 20 Stunden Theorie / 7 AG Std. a`45 Minuten

 

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund stellen in der Schullandschaft keine Randerscheinung mehr dar. Schule bietet damit sprachliche, kulturelle und soziale Vielfalt in allen Schulstufen.

Die Qualifizierung erfolgt sowohl durch einen theoretischen Teil in Seminarveranstaltungen als auch in der unmittelbar praktischen Arbeit mit Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund in der AG „Deutsch kann jeder“ an der Ritzebütteler Grundschule.

Die AG wird von der Fachseminarleiterin Regina Steinborn durchgeführt. Nach der theoretischen Grundlegung (2 x 3 Std.) werden die LiVs in die AG-Arbeit eingebunden.

Nach erfolgtem Beziehungsaufbau, Diagnose und Eruierung der spezifischen Lernausgangslage entwickeln die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter für ein Kind einen Förderplan und führen die Fördermaßnahme durch. Diese soll auf die gesamte Persönlichkeit des Kindes ausgerichtet sein. Sie beinhaltet Lernaspekte des emotionalen, sozialen und kognitiven Lernens. Ziel ist die Befähigung zur sprachlichen Handlungsfähigkeit in der Zweitsprache und der Bildungssprache durch hohe Sprechanteile innerhalb der AG.

Insgesamt werden neun Veranstaltungen stattfinden.

Anforderungen für den Erwerb der Zusatzqualifikation:

•  20,25 Std Theorie- und Praxisveranstaltungen

•  regelmäßige Teilnahme

•  Durchführung einer Fördermaßnahme mit einem Kind der „Deutsch kann jeder“- AG

•  Vorlage des erstellten Förderplans

•  ein erfolgreiches Kolloquium von mindestens 20 Minuten Dauer

(In diesem Gespräch werden grundlegende Inhalte, didaktisch-methodische Vorgehensweisen und der jeweilige Förderplan erörtert)

Leiterin: Regina Steinborn ( Mail: regina.steinborn@web.de )

Impressum